Das Sonnenhaus - die bessere Alternative

Öl und Gas stehen nicht unendlich zur Verfügung. Höchste Zeit, die richtigen Schritte zu gehen und gerade beim Hausbau oder der Altbausanierung nach intelligenten Lösungen zu suchen. Einen großen Teil unserer fossilen Energie verwenden wir, um unsere Häuser und Wohnungen zu heizen. Eigentlich eine Verschwendung, denn die Sonne bietet uns reichlich Energie, die wir kostenlos nutzen können. 1989 wurde das erste Sonnenhaus gebaut. Das Prinzip ist im Grunde einfach. Die Energie der Sonne wird mittels Solarkollektoren in Verbindung mit Wasserspeichern „geerntet“. Wichtig ist auch die Konzeption des Gebäudes, die Ausrichtung des Daches nach Süden und die sinnvolle Dämmung des Gebäudes.

Auf diese Weise lässt sich - je nach Größe des Speichers - der Energiebedarf zwischen 70 und 80 Prozent durch Die Sonne abdecken. Die Restheizwärme kann mit gespeicherter Sonnenenergie in Form von Biomasse wie zum Beispiel Stückholz, Hackschnitzel oder Pellets gedeckt werden.

Das Architekturbüro von der Heid bietet als eines der ersten Büros in Hessen die Planung von Sonnenhäusern an. Ziel ist es, günstige, qualitativ hochwertige und energiesparende Häuser anzubieten. Das Büro arbeitet ausschließlich mit Handwerkern aus der Region Oberhessen zusammen.

logo
Projektleitung:

Architektur- und Statikbüro von der Heid
Rebenstraße 3 · 63667 Nidda Geiß-Nidda
Telefon 06043-2470 · www.von-der-heid.de

MItglied:

Sonnenhaus-Institut e.V.
Augsburgerstr. 35
94315 Straubing · www.sonnenhaus-institut.de